Was hat Zervixschleim mit deiner Fruchtbarkeit zu tun?


Liebe Frauen, habt ihr auch schon mal weisslichen Ausfluss beobachtet? Vielleicht in der Unterwäsche?

Super! Denn genau dieser Zervixschleim hat es in sich!


Habt ihr euch schon mal über diesen Ausfluss Gedanken gemacht? Habt ihr ihn genauer beobachtet? Oder war er für euch eher unangenehm?

Früher habe ich den Schleim ignoriert und als unnütz empfunden. Bis ich mit meiner Ausbildung zur FertilityCare-Beraterin gelernt habe, was für #Superkräfte dieser Schleim hat.



Erst mal: Was ist Zervixschleim und woher kommt er?

#Zervixschleim wird im Gebärmutterhals in den dort vorhandenen Gebärmutterhalsdrüsen produziert und fliesst dann allmählich aus der Scheidenöffnung raus. Dieser Schleim ist leicht alkalisch und besteht aus bis zu 90% aus #Wasser. Zervixschleim kann in verschiedenen "Farben" wie weisslich, gelblich oder klar beobachtet werden und weist verschiedene Konsistenzen auf. Die Dehnbarkeit kann von klebrig über dehnbar bis hin zu spinnbar variieren.


Was ist ihre Funktion?

Was würdest du sagen, wenn du nur deinen Zervixschleim beobachten und analysieren müsstest und dann ganz einfach wüsstest, wann deine fruchtbare und unfruchtbare Tage im #Zyklus sind?

Tatsächlich braucht es nicht mehr, denn dein Zervixschleim kann #Sperma "ausschliessen" oder "hinein lassen".

Du fragst dich wie das gehen soll? Lass es mich erklären:

Während dem weiblichen Zyklus spielen das Hormon #Estrogen und #Progesteron eine wichtige Rolle. Der Zervixschleim, welcher in dieser Zeit produziert wird, ist je nach Dominanz des entsprechenden Hormones, unterschiedlich in seiner Struktur.


▪ Der Ausfluss, während der dominierenden "Estrogen-Phase", weisst eine offene Struktur auf. Der Schleim hat offene Kanäle für die Spermien zum durchfliessen. Wie ein Highway! In dieser Zeit sind wir Frauen #fruchtbar.


▪ Der Ausfluss, während der dominierenden "Progesteron-Phase", weisst eine geschlossene Struktur auf. Die Struktur wirkt wie eine Mauer und hat keine offene Kanäle mehr. In dieser Zeit sind wir Frauen #unfruchtbar. Diese Zeit wird oft als eine trockene Zeit wahrgenommen, da weniger bis kein Schleim beobachtet werden kann.


Wenn du also deinen Zyklus kennst und die fruchtbare, sowie unfruchtbare Zeit bestimmen kannst, wirst du auf natürliche Weise eine Schwangerschaft anstreben oder vermeiden können.


Der Zervixschleim hat aber noch andere "Superkräfte":

▪ Dein Zervixschleim hilft dem Sperma, während deiner fruchtbaren Zeit, zu überleben und zu deiner Eizelle zu gelangen. Ohne den weiblichen Ausfluss sterben die Spermien innert #Minuten ab.

Während deiner fruchtbaren Zeit, können Spermien in guter #Schleimqualität 3-5 Tage überleben.


▪ Der Zervixschleim kann anormale Spermien aussortieren.


▪ Dein Zervixschleim kann dir mehr über deine gynäkologische Gesundheit sagen. Er ist ständig "Up-to-date" und lässt es dich wissen, falls sich eine Infektion anbahnt, du keinen Eisprung hattest oder einen unfruchtbaren Zyklus hast.


Deine Vorteile:

Wenn du dich mit deinem Zervixschleim befasst, dann bringt das einiges an Vorteile mit sich.

Unter anderem kannst du deine #Fruchtbarkeit deuten und sie so nutzen, wie es deiner Lebenssituation und Wünschen entspricht.

Stell dir vor wie schön es wäre, wenn du ohne künstliche #Hormone, Nebenwirkungen, Unsicherheiten, Computer oder Kalkulationen eine Schwangerschaft vermeiden könntest? Oder wie du genau wissen könntest wann dass deine fruchtbaren Tage sind um eine Schwangerschaft zu erreichen? Das habe ich mir damals auch vorgestellt und habe dann dies alles in der FertilityCare-Methode wiedergefunden.


Der allerbeste und schönste Vorteil von dem Ganzen ist jedoch:

Du bist ein aktiver Teilnehmer deiner gynäkologischen Gesundheit und lernst deinen Körper auf einer ganz neuen Weise kennen. Auf einer Weise die dich zum Staunen bringt und dir die Schönheit im Frausein neu aufzeigt. #kennedeinenkörper #frauseinistschön !


Ready, steady, go!




37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen